Was ist Gegenstand des (Zahn-) Arzthaftungsrechts?

Grundsätzlich schuldet der Arzt dem Patienten keinen konkreten Behandlungserfolg. Die Behandlung muss jedoch dem Facharztstandard entsprechen, also "lege artis" sein. Bei einer rechtlichen Auseinandersetzung zwischen Arzt und Patient ist daher immer entscheidend, ob ein Behandlungsfehler ("Kunstfehler") vorliegt. Was konnte der Arzt besser/ anders machen? Wurde ich zuvor richtig und umfassend aufgeklärt? Waren mir vor der Behandlung alle Kosten bekannt, die auf mich zukommen?